Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Ev. Luther-Kirchengemeinde Alt-Reinickendorf

Anschrift: Alt-Reinickendorf 21-22, 13407 Berlin

Gründung: 1954

Einweihung des Lutherhauses: 1928

Zur Webseite.

RSSPrint

Gründung und Namensgebung

Das Lutherhaus wurde 1929 von der Kirchengemeinde Reinickendorf errichtet um, wie es in einem zeitgenössischen Bericht heißt, „einen neuen Sammelplatz für das verwaiste Schweitzer Viertel zu schaffen“.
Das freistehende, mehrgeschossige Haus mit dem hohen Walmdach und der schönen Fassade aus violetten Klinkern wurde im expressionistischen Stil erbaut. Es steht jetzt unter Denkmalschutz.
Das goldene Kreuz und der Schriftzug „Lutherhaus“ verweisen auf die Nutzung des Hauses.
Im Erdgeschoss befinden sich der Kindergarten der Gemeinde, das Pfarrbüro, die Küsterei und ein Besprechungsraum. Im Obergeschoss liegt der große Kirchsaal für ca. 250 Besucher.

Geschichte

1954 kam das Lutherhaus zu der neu geschaffenen Luther-Kirchengemeinde.
1962-66 wurde für die Gemeinde die Lutherkirche in der Winterthurstr. nach einem Entwurf von Peter Poelzig als Stahlbetonbau errichtet.
Durch die demografischen Wandlungen im Viertes wurde die Lutherkirche ab den 1990er Jahren zunehmend durch andere Gemeinden genutzt.
Mit der 2006 (Wieder-)Vereinigung der KG „Luther“ und „Alt-Reinickendorf“ zur Ev- Luther-KG Alt-Reinickendorf mussten Gebäude aufgegeben werden. Die Lutherkirche wurde an die „Gemeinde der Volksmission entschiedener Christen“ abgegeben  und trägt heute den Namen „Begegnungskirche“.
Das Lutherhaus wird neben der Dorfkirche Alt-Reinickendorf zweite Predigtstätte der fusionierten Gemeinde. Der gute Bauzustand und der Kindergarten im Lutherhaus gaben den Ausschlag für den Behalt des Hauses und für seine zukünftig intensivere Nutzung.

Heute

In den 2000er Jahren erfolgten Modernisierungsarbeiten am Hause. Größtes Projekt war der Einbau eines Aufzugs -- unter den Auflagen des Denkmalschutzes.
Regelmäßige Gottesdienste und die Gemeindearbeit (Kinder, Jugend, Senioren) finden an beiden Gemeindestätten statt.
Groß ist die Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Kita im Lutherhaus.
Seit 2011 ist das Lutherhaus Heimat der „Kunstwerkstatt“  (Ltg. Sabine Schultze). Ein Höhepunkt war die Ausstellung „Kunst ist eine edle Ware“ im Lutherhaus 2017 mit der Vernissage zum Kirchentag im Mai.

Letzte Änderung am: 16.10.2017